Uns liegen die Mitarbeitenden des Gastgewerbes sehr am Herzen. Aus diesem Grund nehmen wir Anteil an ihren Sorgen und Nöten. Von Mai bis Juni 2020 haben wir deswegen eine "Umfrage zu aktuellen Problemen im Gastgewerbe in der Corona-Zeit" geschaltet. Dies hier ist die Auswertung, die in einem Artikel der Zeitschrift idea veröffentlicht wurde:

Knapp 30 Teilnehmer, davon 75 % aus der Hotellerie und 15% aus der Gastronomie, etwa 10% kamen von Bildungseinrichtungen, die dem Gastgewerbe verbunden sind.

Was die „persönliche  Zukunft“ angeht sind 90% besorgt, davon 20% äußerst besorgt und nur 10 % unbesorgt.

Für die Zukunft ihrer Unternehmen sind 80 % besorgt, davon 60 %  sehr bis äußerst besorgt, 20 %  unbesorgt.

Die meisten Probleme werden an der finanziellen Situation festgemacht. Es gibt aber auch bei den Rückmeldungen einen hohen Anteil, der von psychischen Belastungen und von Einsamkeit spricht.

Als Hauptgründe um die Branche zu verlassen werden angegeben:  Arbeitszeit und Finanzen, aber auch gesundheitliche und psychische Belastungen spielen eine große Rolle.

Angebote zur Hilfe sind offenbar gut bekannt. Bedarf besteht zu persönlichem Coaching, Hilfestellung bei der Bewältigung der Förderungs- Anträge, die bei den unterschiedlichsten Stellen eingereicht werden müssen.

Können christliche geprägte Angebote in dieser Situation helfen?                                                              
Ja, meinen 80 %. 

15 % verneinen das, u.a. mit dem Hinweis auf die internationale Zusammensetzung der Mitarbeitende bzw. stellen in Frage das „christliches oder religiöses“ eine Relevanz in Ausbildung und Praxis haben könnte.

90 % der Teilnehmer der Umfrage haben keinen Migrationshintergrund.

Bei den offenen Bemerkungen lagen Beiträge, wo es um Familienbezüge  ging,  zusammen mit Fragen der Perspektive fürs Gewerbe und Planungssicherheit an der Spitze.

Eine Aussage stach heraus: „ Wir nutzen die Krise um Veränderungen anzugehen!“

 

Berlin, Ende Juni 2020

  

Hier finden Sie den Artikel aus der Zeitschirft idea:

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.