Wir blicken auf ereignis- und inhaltsreiche Tage zurück, in denen wir unser Doppeljubiläum gefeiert haben.

Der Ausgangspunkt: wir wollten uns von der Pandemie und von Putin nicht das Heft des Handelns aus der Hand nehmen lassen. Das ist gelungen. Den Menschen, die dabei waren, konnten wir Mut, Erkenntnisse und Zuversicht mit auf den Weg geben. Allerdings bot dieses Juni-Wochenende für das Gastgewerbe endlich einmal Gelegenheit für gute Geschäfte. Personalknappheit und hoher Krankenstand machten sich schmerzhaft bemerkbar. Das haben wir bei der Zahl der Teilnehmenden zu spüren bekommen. Aber eine motivierte Gruppe ist der Einladung am Freitag zu MISSION GET MOVED gefolgt. Die Sängerin Antje Rietz hat musikalisch den Berliner Sound lebendig gemacht und Jörn Brinkmann, Vize-Präsident des DEHOGA Berlin und Chef des berühmten STAEV hat ein inhaltlich mitreißendes Grußwort überbracht.